EVALD OKAS

 

Am 28.11.1915 in in Tallinn geboren

 

1931-1937 Studium an der Staatliche Schule für Kunsthandwerk (Lehrer: A. Jansen, R. Nyman, V. Mellik)

 

1938-1940 Studium der Malerei an der Höheren Staatlichen Kunstschule (Lehrer: A. Jansen, J. Greenberg, V. Mellik)

 

1939 Erste öffentliche Ausstellung (“Herbst-Kunstausstellung”, organisiert vom Kommittee der Kunst-Stiftung in Tallinn)

 

1939-1940 Mitglied der zentralen Vereinigung bildender Künstler Estlands

 

1939-1940 Lehrer eines Akt Lehrgangs an der Höheren Staatlichen Kunstschule

 

1939-1941 Lehrer für Zeichnen und technisches Zeichnen an der Höheren Staatlichen Kunstschule, der Staatsschule für Kunstgewerbe und der Knabenberufsschule

 

1942-1944 Angehöriger des Kollektivs Estnische Künstler in Yaroslavl, Kriegskünstler

 

1943 Gründungsmitglied der Künstlervereinigung der Estnischen Sozialistischen Republik

 

1944 Dekan für dekorative und monumentale Malerei und Lehrer für monumentale Malerei und Zeichnen am Tallinner Institut für angewandte Kunst

 

1954 Professor am Staatlichen Estnischen Kunstinstitut

 

1962 Korrespondierendes Mitglied der Kunstakademie der UdSSR

 

1963 Ehrenmitglied der Florenzer Kunstakademie; nationaler Künstler der the ESSR

 

1972 Zum Ehrenmitglied der Exlibris und Graphik Gesellschaft Leningrads gewählt

 

1975 Mitglied der Kunstakademie der UdSSR

 

Gebiete seiner Schaffenstätigkeiten: Malerei, monumentale Malerei, graphische Kunst, Exlibris, Gebrauchsgraphik.

 

Persönliche Ausstellungen

 

Über 50 persönliche Ausstellunge – in Tallinn, Tartu, Haapsalu, Viljandi, Rakvere, Rapla, Kohtla-Järve, Vilnius, Moskau, Kiev, Lvov, Odessa, Kursk, Harkov, Simferopol, Baku, Finnland, Schweden, USA

 

1958 erste persönliche Ausstellung in Tallinn

1960 persönliche Ausstellung in Moskau, Kiev, Odessa

1960 Illustrationen zu “Kalevipoeg”, Tallinn

1961 persönliche Ausstellung in Haapsalu, Kohtla-Nõmme

1962 Staatliches Kunstmuseum der ESSR, Tallinn

1963 persönliche Ausstellung in Tartu, Kiev, Kursk, Lvov, Simferopol, Harkov

1964 Staatliches Kunstmuseum der ESSR, Tallinn

1965 Kunsthaus Tallinn

1965 persönliche Ausstellung in Stockholm

1967 persönliche Ausstellung in Baku

1968 Gemälde in Rakvere, Rapla

1968 Ausstellung von Zeichnungen im Kunst Salon, Tallinn

1975 Kunsthaus Tallinn

1975 Exlibris Ausstellung in Tartu

1977 im Künstlerhaus, Moskau

1980 Staatliches Kunstmuseum der ESSR, Tallinn

1985 Kunsthaus Tallinn

1990 Kunsthaus Tallinn

1995 Tartu Kunst Museum

1998 Raatuse Gallerie, Tallinn

2000 Galerie der Kunsthaus, Tallinn

2001 Valga Kulturzentrum

2001 Pärnu Stadt Galerie

 

GruppenAusstellungen und Projekte

Seit 1944 Beteiligung an allen jährlichen Ausstellunge in Estland

1946 Gruppenausstellung “Estnische Künstler in Armenien”, Tallinn

1947 Tempera Wandmalereien im Bahnhof Tallinn

1947 Gruppenausstellung (R. Sagrits, R. Uutmaa) in Tallinn

1948 Deckenstück des Theaters “Estland” (mit R. Sagrits and E. Kits)

1949 Gruppenausstellung graphischer Künstler in Moskau (O. Kangilaski, E. Lepp, I. Linnat, G. Reindorf und E. Einmann)

1962 XXXI. Biennale Venedig

1963 V. Internationale Ausstellung graphischer Kunst in Ljubljana

1965 VI. Internationale Ausstellung graphischer Kunst in Ljubljana

1968 Wanderausstellung durch die gesamte Union

1971 Gruppenausstellung im Kunst Salon, Tallinn

1972 Gruppenausstellung in Viljandi (J. Muks, L. Mikko)

1975 Gruppenausstellung in Kunda (A. Hiibus, A. Kütt, V. Tõnisson)

1977 I. Exlibris Triennale der Baltischen Sowjet Republiken

1979 Vilnius Triennale der Malerei

1980 Wanderausstellung, organisiert vom Kunst Museum Tartu

1981 Gruppenausstellung in Lübeck (N. Kormasov, O. Subbi)

1982 Gruppenausstellung in Riga (A. Keerend, I. Torn)

1983 Exlibrisausstellung in Jurmala

1984 Exlibrisausstellung in Hyvinkää and Riga

1985 Exlibrisausstellung in Helsinki

1987 “Estnische Kunst”, Zentrales Ausstellungs Haus, Moskau

1988 Ausstellung estnischer Kunst bei den ESTO Tagen, Melbourne

1990 Estnische Kunst in Lohja, Finnland

1990 Estnische Kunst in Frankreich

1995 Frühlingsausstellung, Kunsthaus, Tallinn

1996 “Evald Okas und Töchter”, Chaplin Cultural Centre, Pärnu

1997 “Konfrontation und Übereinstimmung”, Kunsthaus, Tallinn

1998 Frühlingsausstellung ’98, Viljandi Kunsthalle

1999 “Malerei ‘99”, Kunsthaus, Tallinn

1999 “Kunstsommer ‘99”, Pärnu Stadtgalerie

2000 “Estnische Kunst zur Jahrhundertwende”, Kunsthaus, Tallinn und Berlin

2001 “Schmetterlingsfänger”, Museum für zeitgenössische Kunst, Pärnu

2001 “Mann und Frau”, Museum für zeitgenössische Kunst, Pärnu

2002 Malerei 2002, Kunsthaus,Tallinn

2003 Gemäldeausstellung “Das Paradies malen”, Galerie 008, Tallinn

2003 Jahresausstellung der EAA “Ich und der Andere”, Kunsthaus, Tallinn

2004 Jahresausstellung der Malerei “ICH BIN EIN MALER”

 

 

Teilnahme an Ausstellungen im Ausland:

Ägypten, Afghanistan, Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irak, Italien, Japan, Jugoslawien, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Syrien. Tschechoslowakei, Ungarn, USA, Vietnam

 

Auszeichnungen:

1948 Staatspreis der ESSR für das Deckengemälde “Estland” (mit E. Kits, R. Sagrits)

1950 Preis Sowjetestlands für den Entwurf einer Kristallvase

1959 Preis Sowjetestlands für “Mahtra Sõda”, “Niederländische Serie”

1961 Preis bei der IV. Internationalen Graphikausstellung in Ljubljana

1962 Silbermedaille der Kunstakademie der UdSSR für “Kalevipoeg”, “Reiseeindrücke aus Italien 1961”

1962 Große Silbermedaille für die Teilnahme an der Kunstausstellung der Ausstellung der Leistungen der nationalen Wirtschaft der UdSSR

1965 Preis Sowjetestlands für Graphikblätter

1977 Preis bei der I. Exlibris Triennale der Baltischen Sowjetrepubliken

1978 Grand Prix bei der Vilnius Triennale der Malerei

1979 Kristjan Raud Jahrespreis

 

ARBEITEN IN SAMMLUNGEN:

Estnisches Kunst Museum, Tartu Kunst Museum, Tretjakov Galerie in Moskau, Museum Ludwig, Köln und an anderen Orten.