Museum Ex-libris Mediterraneo

 

Vorgeschichte und Projekte

 

Das Museum (Ex Libris Mediterraneo) in Ortona (eine Küstenstadt an der Adria, auf der Höhe Roms), befindet sich im Gebäudekomplex Sant'Anna. Es ist am 28. Dezember 2004 eröffnet worden.

Das war Anlass, um Standort und Ziel festzulegen. Der erste Kontakt zwischen Ortona und Exlibris datiert zurück auf 1991, als das "1. Exlibris Biennale Italien-Österreich" abgehalten wurde.

 

Die Kulturgesellschaft Progetti Farnesiani und ihr Präsident Carlo Sanvitale setzten für die Organisation von Anlässen ihr Vertrauen in den Künstler Antonio Grimaldi und den Exlibris Forscher und Historiker Remo Palmirani.Bis 1997 wurde die Biennale vier mal abgehalten. Aber auch andere Ausstellungen mit verschiedenen Themen und berühmten Künstlern wie "Ex Libris Mensch und Buch", “Ex Libris von Emil Orlik”, “Ex Libris von Oriol Maria Divì” und der Wettbewerb "Ex musicis, süditalienische Laute" wurden organisiert und gezeigt.

 

In der Zwischenzeit wurde die Zusammenarbeit mit Remo Palmirani bedeutend verstärkt und er wurde zum Art Director ernannt.Seit 1999 war das Programm hauptsächlich von folgender Themenwahl bestimmt: Nationale Grafikschulen (Ukraine, Japan, Italien und Deutschland); regionale italienische Schulen (Ligurien, Piemont, Sicilien und Friaul); grosse Künstler (Albin Brunovsky, Bruno Missieri, Walter Valentini); thematische Exlibris (Exlibris-Kunst, Exlibris in Verbindung mit Glas, Freimaurer Exlibris, Erotische Exlibris). Einige Ausstellungen wurden sowohl im Palazzo Farnese in Ortona wie auch in Rocca Sforzesca in Soncino (Cremona) gezeigt. Dies war der Zusammenarbeit, herbeigeführt von Palmirani zwischen Progetti Farnesiani und der Gemeindeadministration in Soncino zu verdanken. Viele andere Ausstellungen wurden in Zusammenarbeit mit der Gallerie San Bernardo in Genua, mit dem Künstler Club von Turin, der Stadtbibliothek von Triest, der Schule der schönen Künste von Triest und von Bologna sowie der "Regina di Quadri" von Modica organisiert.

 

Abgesehen von den verschiedenen Publikationen, anlässlich der verschiedenen Ausstellungen herausgegeben bei Progetti Farnesiani, erschien das Magazin UTZ erstmals im Jahre 2001. Das war ein  Journal über Literatur und bibliophile Bücher, gegründet vom Chefredaktor Remo Palmirani. Neun Ausgaben wurden gedruckt und diese werden sicher als Markstein in Erinnerung bleiben. Dies wegen dem reichen kulturellen Gehalt, den speziellen Themen und der beharrlichen Erforschung und Auswahl jedes einzelnen Blattes und des gesamten Materials (Exlibris, Papier, Briefe, Zeichnungen, Graphiken, usw.).

 

Im Verlaufe der Zeit mit einer Ausstellung nach der anderen, kamen Palmirani und Sanvitale auf die Idee der Schaffung eines Museums als logische Konsequenz der Arbeit die sie zusammen erbracht hatten. Letztendlich konnten sie vor knapp einem Jahr von einem zeitlich begrenzten, wenn auch vornehmen Ausstellungsplatz (Palazzo Farnese) zu einer permanenten Ausstellung, in einem richtigen Museum, wechseln.

 

 

Wie Sie wissen, ist Remo Palmirani, Art-Direktor des "Museum Mediterraneo" (Mediterrane Exlibris), am 20. Juli 2005 verstorben. Remo Palmirani hat klare Richtlinien für ein Programm erlassen, welches in Zukunft noch ausgebaut werden sollte.  So ist vorgesehen zeitgenössische, historische und thematische Ausstellungen mit Demonstration der Herstellung und des Druckes von Graphiken, dies besonders in Schulen, zu organisieren und Seminare und Meetings durchzuführen. Das Museum besitzt eine Exlibris-Sammlung, welche auf einer Schenkung von Remo Palmirani aufgebaut ist.

 

Christiano Beccaletto, der für seine langjährige Tätigkeit und Organisationserfahrung sowie Berichterstattung auf dem Gebiete der Kunst einen bekannten Namen hat, wird der Nachfolger von Remo Palmirani als Art-Direktor sein. Seine Kompetenzen umfassen Veranstaltungen und Publikationen für nationale Gesellschaften der FISAE sowie für Museen.

 

Ab dem 31. Oktober sind bereits folgende Adressen aktiv:

- Complesso Monumentale di S. Anna  -Corso Garibaldi 1 - I- 66026 Ortona (Chieti)

- Sekretariat: info@exlibrismed.it

- Direktion:  cristianobeccaletto@exlibrismed.it

- Ab dem 30. November die Webseite des Museums: www.exlibrismed.it

 

Die Museums Direktion hat folgende Aktivitäten beschlossen:

a) Die Eröffnung des "Centro Studi Remo Palmirani" (study centre) am 15. Oktober im Museum.

b) Zwei jährliche Preise: - Preis "Remo Palmirani für KünstlerInnen" und Preis "Remo Palmirani für ForscherInnen". Diese zwei Preise wurden in Zusammenarbeit mit dem Journal "Ex Libris", Herausgeber G. Mirabella, sowie mit dem Sponsoring von AIE und der "Italo Zetti Fundation" geschaffen. Das Reglement wird so schnell wie möglich herausgegeben.

c) In den nächsten Monaten wird eine Publikation mit dem Titel "Per ricordare Utz" gedruckt und herausgegeben. Format und Graphik werden ähnlich wie das Original "Utz"sein, dies als Andenken an Direktor Remo Palmirani.