Neue Exlibris Datenbank online!

 

Die Pratt Institute Libraries haben eine neue Phase ihrer Initiative, elektronischen Zugang zu qualitativ hochwertigen digitalen Bildern für Forschung und Lehre zu bieten, gestartet.

 

Pratt Institute: A Historical Snapshot of Campus and Area beinhaltet ein Suchprogramm für eine Datenbank von Bildern, inclusive Exlibris, aus den digitalisierten Sammlungen der Bibliotheken.

 

Dank einer Geldspende des Metropolitan New York Library Council (METRO) sind die Bibliotheken durch das New York State Regional Bibliographic Databases Program, zum ersten Mal in der Lage, Zugang zu vier einzigartigen Sammlungen aus dem Pratt Archiv und den Sondersammlungen zu verschaffen.

 

Eine der bedeutendsten von diesen ist die Exlibris Sammlung des Pratt Instituts, welche aus annähernd 1.200 Exlibris aus dem 19. und 20. Jahrhundert besteh, die dem Pratt Institut vor vielen Jahren gestiftet wurde und bis heute praktisch unzugänglich für das breite Publikum war. Diese Blätter, meist schwarz-weiß, aber einige auch in Farbe sind exzellent ausgeführte Stiche oder Radierungen und dienen als herausragende Beispiele der Buchkunst und Typographie ihrer Epoche. International ausgerichtet, umfasst die Sammlung Exlibris von bedeutenden amerikanischen Exlibriskünstlern wie William Fowler Hopson, Edwin Davis French, Joseph Winfred Spenceley, Arthur Nelson Macdonald, and Sidney Lawton Smith. Andere prominente Künstler schließen Samuel Hollyer, Elisha Brown Bird, David McNeely Stauffer, Edmund Henry Garrett, Jack Butler Yeats und eine Reihe bedeutender holländischer, englischer, deutscher, ungarischer, schwedischer und spanischer Künstler.

Da die gegenwärtig digitalisierten Exlibris nur 10% der gesamten Sammlung darstellen, bleibt es das Ziel der Bibliotherken des Platt Instituts auch noch die gesamte Sammlung online verfügbar zu machen. Pratt Institute: A Historical Snapshot of Campus and Area ist der Öffentlichkeit genauso zugänglich wie der Pratt Gemeinde und kann nach Künstler, Titel, Thema. Schlüsselwort und anderen Datenbereichen durchsucht werden.

 

Für die, die mit der Internetnaviagtion weniger vertraut sind:

Öffnen Sie Ihren Browser und stellen Sie sicher, dass Ihr Pop-up blocker ausgeschaltet ist. Das Link unten bringt Sie zur Homepage des Projekts. Wenn Sie sie geöffnet haben, klicken Sie auf “View collection”. Durchsuchen Sie die Liste der Sammlungen und klicken Sie auf ‘Pratt Institute Ex Libris Collection’… und freuen Sie sich an den Bildern! Link: http://library.pratt.edu/digital/metro.html

 

Brauchen Sie mehr Informationen? Der Bibliothekar und Archivar, der uns freundlicher Weise diese Informationen schickte, ist Mr. Paul Schlotthauer, seine Email-Adresse ist: pschlott@pratt.edu. Außerdem, nicht alle Exlibriskünstler konnten identifiziert werden – falls Sie einen erkennen oder genauere Informationen haben, sendien Sie diese bitte an Mr Schlotthauer!